War wohl doch etwas zu viel die letzten Tage. Sonst hatten sich die Füße über Nacht immer wieder voll erholt. Nur Heute Morgen war der Schmerz in der Sehne zum Anheben des rechten Fußes gleich wieder da. Also Pause, nur bis zum nächsten Dorf.  In dem Dorfladen Milch und Jogurt gekauft. Es ist erst 9 Uhr, die Verkäuferin fragt auf spanisch, ob das nicht zu schwer ist zum laufen. Ich sage, das ich heute nicht mehr weiter laufen kann – Sie ruft daraufhin für mich die Herbergsleute an, Glück gehabt normalerweise machen die immer erst Nachmittags auf. Auf Spendenbasis 🙂 Den ganzen Tag gelesen, gespielt, Vikings geschaut. Hab die Herberge wieder ganz für mich alleine, ist nur ein kleines Dorf und auf einer alternativen Route. Mal sehen wie es morgen wird.

Albergue in Calzada del Coto

Albergue

2 Kommentare

    1. Nein leider nicht wirklich. Hab zwar immernoch das Wörterbuch und den Kaudawelsch Sprachführer in der Bauchtasche. Aber ehrlich gesagt bin ich nicht der Fleissigste..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.