Nach dem Cup war das Handy alle – keine Fotos mehr. Der Fischmarkt war sehenswert 🙂 interessante Fisch-Auktionen. Ich hatte schon mein Rucksack in der Albergue in Fisterra gelassen. Es wird immer schwieriger das Handy zu laden 🙁
Heute Morgen wieder strömender Regen, bin einfach noch lange im Bett geblieben und hab die Karten studiert.

Bucht bei Muros mit Koordinaten

Baden kann man nur an sehr großen Stränden, oder in den Buchten im Wellenschatten vom Atlantik. Für mich jetzt zwar nicht so akut, das Wasser ist nur etwa 12 Grad warm. Aber ich betätige mich hier ja als Kundschafter für den Sommer 🙂
Um 12 bin ich dann raus in den nur noch Nieselregen. Der Bus nach Muros ist gerade weg… ich schau mir den Strand im Westen von Fisterra an. Riesige Wellen – baden verboten, keine guten Lagermöglichkeiten. Dann lauf ich einfach in die Richtung…

es muss hier große Krebse geben

Als ich wieder bei dem alten Lagerplatz angekommen bin, warte ich an der Bushaltestelle auf den nächsten Bus kurz nach drei. Es Regnet die ganze Zeit, mal mehr, mal weniger. Aber ca 13 Grad warm. Ich lauf in kurzer Hose, und Pullover mit hochgekrempelten Ärmeln und kurzem Hemd. So bleibt unter dem Ponscho fast alles trocken – solange der Wind nicht zu stark wird!

man bin ich schnell – Wolken, Regen, Nebel

In Google maps hab ich einige interessante Stellen gefunden, nur noch ein paar Kilometer laufen..

kaum ist das Zelt aufgebaut, hört der Regen fast auf. Aber es soll die ganzen nächsten Tage viel Regnen..
Trinkwasser ist hier kein Problem, zumindest jetzt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.