Heute morgen um 8:30 waren es -4 Grad, aber nach ein paar Stunden Sonne konnte ich schon im Hemd wieder laufen, bestimmt 15 Grad.
Ich laufe jetzt deutlich langsamer mit kleineren Schritten. Es ist nicht viel besser geworden, aber auch nicht schlechter – das nehm ich mal als gutes Zeichen.

Nichts bemerkenswertes Unterwegs. Leon ist wieder eine etwas größere Stadt 125.000 Einwohner. Es ist interessant die verschieden Architekturen zu sehen, in verschieden Stadien des Verfalls.
Die Albergue wird wieder von dem Kloster Santa Maria de Carbajal geführt, sehr nette Menschen. Einkaufen,aber keine offene Apotheke gefunden. Ein älterer spanischer Mitpilger hat so eine gut duftende  Salbe. Da hab ich gleich mal gefragt, ob ich nicht auch etwas davon haben dürfte – selbstverständlich !!

Fühlt sich jedenfalls sehr gut und heilsam an.

Albergue

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.